Kinderflohmarkt Stand

Alles rund um den Stand beim Kinderflohmarkt

Wenn der Entschluss gefasst wurde auf einem Kinderflohmarkt einen Stand zu betreiben, dann stellen sich trotzdem noch einige Detail-Fragen. Muss der Stand irgendwo angemeldet werden? Existiert eine Gebühr für den Platz? Welche Vorbereitungen sind zu treffen? Dieser Beitrag widmet sich diesen Fragen und soll aufschlussreiche Antworten bieten.

Anmeldung und Gebühren auf Kinderflohmärkten

Die Frage nach einer notwendigen Anmeldung oder nach anfallenden Gebühren kann leider nicht pauschal beantwortet werden. Hier gibt es Unterschiede je nach Veranstalter bzw. je nach Standort. Gerade bei eher kleineren Basaren und Flohmärkten, welche meist von Kindergärten ausgerichtet werden, entfällt die offizielle Anmeldung häufig. In den Detail-Infos zu den Events können Sie in der Regel nachlesen, ob eine Anmeldung erforderlich ist. Sämtliche notwendigen Kontaktinformationen werden ebenfalls von uns geboten. So kann einfach und schnell bezüglich der Anmeldung nachgeforscht werden.

Die Gebühren für den eigenen Stand unterscheiden sich ebenfalls von Event zu Event. Auf dem einen Kinderflohmarkt ist Aufstellort gratis verfügbar und in anderen Fällen kostet er einige Euro pro Tag (meist rund € 5,-). Teilweise gibt es ganz eigentümliche Gebühren-Modelle. In diesen Fällen kann die Bezahlung über einen Kuchen oder andere selbstgemachte Leckereien erfolgen.

Die möglichen Vorbereitungen auf den Kinderflohmarkt

Selbstverständlich müssen alle Verkaufsobjekte für den Stand entsprechend vorbereitet werden. Doch das reicht nicht aus. Es muss überdacht werden, ob die Produkte mit einem Preisschild versehen werden sollen. Das erleichtert den potentiellen Kunden den Überblick und die Auswahl.

Kleiderstangen und Kleiderbügel helfen bei der Präsentation der Baby- oder Kinderkleidung. Auf dem Tisch des Standes findet sich nämlich schnell kein Platz mehr, sofern die Kunden viel Auswahl geboten werden soll. Wenn alle Objekte in beschrifteten Kartons angeliefert werden, erleichtert dies den Aufbau und auch die Abwicklung des Handelstages.

Es kann sich ebenso als vorteilhaft herausstellen den Käufern Plastiktüten anzubieten. Es wäre immerhin eine Schande Verkaufsmöglichkeiten nur ei8nzubüßen, weil der Kunde die Hände voll hat und nichts mehr Tragen kann. Die Verwendung von Pappaufstellern, um die Produktgruppen zu beschreiben, könnte sich ebenfalls als entscheidender Faktor im Kampf gegen die Konkurrenz herausstellen. Weitere Tipps zum Point of Sale können Sie unserem Artikel zur Gestaltung des Standes auf einem Kinderflohmarkt entnehmen.

Die richtige Vorbereitung sorgt dafür, dass der Kinderflohmarkt für alle Beteiligten ein wunderbares Erlebnis wird. Wenn die oben erwähnten Punkte in Betracht gezogen werden, steht dem auch nichts mehr im Wege.

Kinderflohmarkt Wissen

 
466 Kinderflohmärkte in 2.843 Städten online | 25.09.2017 | Online: 22